Logo Museen in Vorarlberg

Büste: Kaiserlicher Rat Dr. Samuel Jenny

Büste: Kaiserlicher Rat Dr. Samuel Jenny


Portraitsbüste aus weißem Marmor. Stellt den Textilunternehmer Dr. Samuel Jenny dar.

Objektgeschichte: Georg Feurstein 1840-1904 aus Reuthe im Bregenzerwald stammend, studierte ab 1860 an der Münchner Kunstakademie bei Prof. Knabl. Nach 1874 verlegte er seinen Wohnsitz dauerhaft nach Rom. Während seiner Sommeraufenthalte in Vorarlberg fertigte Feurstein zahlreiche Porträtbüsten und Grabplastiken für Fabrikantenfamilien. 1904 verstarb er in Bregenz . Die Porträtbüste von Samuel Jenny, die erst nach dessen Tod quasi als Denkmal zur Ausführung kam, stellt diesen als Vertreter seines Gesellschaftskreises dar. Samuel Jenny, Vorsitzender des Vorarlberger Landesmuseumsvereins 1877-1900, wurde 1837 als Sohn des Schweizer Farbrikanten Melchior Jenny in Hard geboren und absolvierte 1855 ein Chemie-Studium am k.k. Polytechnischen Institut in Wien. Ein Jahr später promovierte er in Jena zum Doktor der Philosophie. Nach dem Tod seines Vaters übernahm er 1867 die Türkischrot - Färberei und Handruckerei in Hard sowie die mechanische Weberei in Lerchenau. Daneben leitete der äußerst vielseitig interessierte Jenny ab 1864 offiziell die Ausgrabungen - vorwiegend auf eigene Kosten - am Ölrain in Bregenz. Weiters förderte er als praktizierender Protestant von Beginn an die Evangelische Gemeinde in Bregenz. Als Mitglied des Museumsvereins seit 1860 gehörte er zu den großzügigsten Geschenkgebern und Wohltätern des Museums. Noch zu Lebzeiten baute er seinen Neffen Carl von Schwerzenbach als Nachfolger im Museum auf. Jennys Engagement wurde von höchster Stelle durch die Verleihung des Kaiser-Franz-Josef-Ordens 1880 und die Ernennung zum Kaiserlichen Rat im Jahre 1890 honoriert.



Museum: vorarlberg museum
Objekttyp: Museumsobjekt dreidimensional
Datum: 1902
Masse: Höhe: 90 cm
Archivnummer: VM-29
Hersteller: Feurstein, Georg