Logo Museen in Vorarlberg

Portrait Anna Maria Elisabetha Meusburger

Portrait Anna Maria Elisabetha Meusburger


Frauenportrait; Bruststück im Dreiviertelprofil vor neutralem Hintergrund: Die Abgebildete trägt eine schwarze Juppe mit schwarzem Mieder, einen geblümten Bändel und eine breit ausladende Spitzkappe. Im Miederausschnitt steckt ein Namenfürtuch ANNMEU = Anna Meusburger, das eine breite Goldborte aufweist. Dazu kombiniert werden glatte, rotbraune Ärmel. Als Accessoire dient ein Gebetbuch. Der Hintergrund ist in einem warmen Ockerton gehalten. Rückseite: unten rechts: Etikett mit handschriftlichem Vermerk anna Feurstein, / geb. Meusburger / Landammanns Ann. Rahmen: profilierter, schwarzer Holzleistenrahmen

Objektgeschichte: Der Maler des vorliegenden Portraits, das als Pendantbild geschaffen wurde, ist Joseph Bergmann 1795 Hittisau-1850 Hittisau. Er war einer der wenigen künstlerisch begabten Bregenzerwälder, die im 19. Jahrhundert eine entsprechende Förderung erfahren haben. Auch wenn er nur kurz dort gewesen sein sollte, hatte er 1822 den Sprung an die Akademie der bildenden Künste in Wien geschafft. Über sein Leben wissen wir nur wenig. Vor allem seit den zwanziger Jahren hatte sich im Bregenzerwald ein Markt für Bildnismaler aufgetan. Davon profitierte auch Bergmann, der zu einem der meistbeschäftigten Portraitisten des Waldes avancieren sollte. Allerdings schien er auch anderweitige Aufgaben auf dem Gebiet der Malerei angenommen zu haben. Seine bekanntesten Arbeiten sind die Wandbilder der Pfarrkirche Krumbach Bregenzerwald aus dem Jahr 1826. Anna Maria Elisabetha Meusburger 1801 Egg-1843 Egg stammte aus einer angesehenen Egger Landammannfamilie. 1822 heiratete sie den Großdorfer Adlerwirt Johann Konrad Feurstein 1792 Egg-1858 Egg. Die beiden hatten fünf Kinder. Als Anna starb, war das jüngste acht Jahre alt. Auf dem Gemälde zeigt sie sich in ihrer Festtagstracht mit Gebetbuch. Diese Beigabe steht in Frauenporträts in einer langen kunstgeschichtlichen Tradition. Sie ist sowohl Ausdruck individueller Spiritualität als auch eines Wertesystems, das von der christlichen Kultur geprägt war.



Museum: EGG Museum
Objekttyp: Einzelbild Gemälde, Zeichnung, Druckgrafik,...
Masse: Bild: 45 x 34,5 cm; Rahmen: 51 x 40,1 cm
Archivnummer: EM-300
Hersteller: Bergmann, Joseph